29. Oktober 2014

[FOOD] Kürbis-Cheesecake mit Karamellglasur


Kürbis passt nicht nur gut zu Brownies (hier) sondern auch in einen Cheesecake. Den Beweis dafür liefere ich euch heute in diesem leckeren Rezept: Doppelrahm Frischkäse trifft auf Butternuss-Kürbis mit einer süßen Karamellglasur.

Ich will euch heute gar nicht lange etwas vorschwafeln. Der Kuchen dauert in der Zubereitung ein wenig länger, überzeugt aber durch flaumigen Käsekuchen, knusprigem Keks-Boden und Keks-Rand sowie süßer Karamellglasur, die mit braunem Zucker hergestellt wird. Das Rezept spricht für sich und deshalb folgen auch gleich die Angaben zu den Zutaten und der Zubereitung. Probiert es aus und lasst es euch schmecken, solange es noch Kürbisse zu kaufen gibt ;-)



Kürbis-Cheesecake mit Kramellglasur

Keksboden
250g WASA-Vollkornkekse
100g Butter
100g Mandeln
2 EL Ahornsirup

Käsekuchen
3 Eier
750g Doppelrahm Frischkäse
250g Sauerrahm (=Saure Sahne)
100g brauner Zucker
300g Kürbis (z.B. Butternuss)
2 EL Maizena (Maisstärke)
1 EL Vanillezucker
2 EL Ahornsirup
Salz
Zimt

Karamellglasur
60g brauner Zucker
2 EL Orangensaft
40g Butter 

Als erstes den Butternuss-Kürbis vierteln, die Kerne entfernen und die Kürbisspalten im Ofen bei 220°C für 45 Minuten backen. Währenddessen die Kekse in einem Mörser zu feinen Bröseln verarbeiten. Anschließend mit geschmolzener Butter, Mandeln und Ahornsirup ergänzen. Alles gut durchdrühren. Eine runde Form (⌀ 26 cm Durchmesser) mit der Keksmischung auskleiden und einen 3cm hohen Rand ziehen. Wenn der Kürbis fertig ist, diesen aus dem Ofen nehmen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale schaben. Den Kürbis in einem Gefäß pürieren und zur Seite stellen. 

In der Zwischenzeit wird die Füllung zubereitet und die Temperatur des Backofens von 220°C auf 180°C reduzieren. Die Eier mit dem Zucker, Salz und Zimt in einer großen Schüssel verrühren. Den Frischkäse sowie Sauerrahm zugeben und alles gut mit dem Mixer durchrühren. Vanillezucker und Ahornsirup sowie Maisstärke hinzugeben. Zum Schluss den pürierten Kürbis unterheben. Die Käsekuchen-Masse wird nun in die Form, die bereits mit dem Keks-Boden und -Rand ausgekleidet ist, gefüllt. Ab damit in den Ofen und ca. 15 Minuten backen, damit die sehr flüssige Füllung stockt. 

Währenddessen wird die Karamellglasur vorbereitet. Den braunen Zucker in einer Pfanne unter ständigem Rühren bei starker Hitze schmelzen lassen bis dieser karamellisiert. Orangensaft und Butter zufügen und alles gut verrühren. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, das Karamell darüber gießen (wenn notwendig mit einem Holzstäbchen verrühren) und dann den Kuchen für weitere 30-45 Minuten backen. Wenn der Cheesecake fertig und abgekühlt ist, diesen für 2-3 Stunden kalt stellen und  anschließend genießen. 

Viel Spaß beim Backen. Ich hoffe euch schmeckt der Kürbis-Cheesecake genauso gut wie uns.




26. Oktober 2014

[GIVE AWAY] Krabbelschuhe von VLINDER's BABY

Der kleine Mann ist heute 6 Monate alt und zur Feier des "Halbjahresgeburtstags" gibt es ein Give Away auf dem Blog. Aber zuerst möchte ich euch noch die Krabbelschuhe von VLINDER's BABY vorstellen.

Hinter "VLINDER's BABY" stecken schlichte Krabbelschuhe, die jedes moderne Babyoutfit aufpeppen. Die kleinen Schühchen werden mit viel Liebe zum Detail in Handarbeit in Österreich hergestellt. Den Etsy-Shop, in dem ihr die kleinen Schühchen bestellen könnt, findet ihr hier

Die Krabbelschuhe eignen sich perfekt für jede Jahreszeit, da sie aus luftdurchlässiger Baumwolle und mit wärmender Filzsohle hergestellt sind. Babys Füße schwitzen also nicht im Sommer und frieren nicht im Winter. 

Das Motto von VLINDER's BABY lautet "Handgemacht mit großer Liebe für kleine Füße" und das spürt und sieht man, wenn man den Krabbelschuh in den Händen hält. Die Stoff-Variationen überzeugen durch verspielte Designs (bspw. Fuchs, Schnurrbart) oder schlichte Eleganz (bspw. Streifen und Pünktchen). 

Die Schuhe sind in 3 Größen erhältlich, von 0 bis 9 Monaten. Weitere Designs findet ihr im Etsy-Shop von VLINDER's BABY. 

Freundlicherweise wurden mir drei Paar der wunderhübschen Krabbelschuhe von VLINDER's BABY zur Verfügung gestellt. Ein Paar hat unsere kleiner Mann bekommen und er liebt die kleinen Schühchen jetzt schon - genau wie seine Mama ;-). Die anderen beiden Paare werden ab heute auf "Starlights in the Kitchen" verlost. 

Give Away



Nun habt ihr die Möglichkeit, die zwei abgebildeten Paare Krabbelschuhe zu gewinnen. Ihr könnt mittels Rafflecopter teilnehmen. Hinterlasst mir ein Kommentar (inklusive E-Mail Adresse und welcher Schuh auch gefallen würde!) und/oder gebt mir ein Facebook-Like bzw. teilt den Gewinnspiel-Banner. Das Gewinnspiel ist offen für Teilnehmer aus Deutschland und Österreich. Die Gewinner werden anschließend von mir per E-Mail benachrichtigt. 


a Rafflecopter giveaway

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück und drück euch die Daumen!




24. Oktober 2014

[KIDS] Lego und Duplo - Spielspaß für die Kleinen

In meiner Kindheit war ich ein absoluter Lego-Fan. Neben Barbies, mit denen ich als Mädchen natürlich auch gerne gespielt habe, und Matchbox Autos meines Großcousin, galt meine Leidenschaft den kleinen Plastik-Spielsteinen von Lego, mit denen man allerhand Sachen bauen konnte. Duplo war natürlich genauso beliebt wie Lego, doch an die Zeit als ich mit den größeren Spielsteinen meinen Zeitvertreib hatte, kann ich mich nicht mehr erinnern. Am liebsten hatte ich immer meine Lego-Eisenbahn und sobald wir in unser Haus einziehen, werden einige Kisten, die gerade im Keller meiner Eltern verstauben, mitgenommen und ausgepackt. Wie ich mich schon auf den Inhalt freue - ach ich hoffe, ich werde dabei nicht zu sentimental. 

Lego/Duplo gibt es ja heute noch und ist bei den kleinen sowie großen Kindern ebenso beliebt wie damals. Immer wieder werden neue Spielwelten erschaffen und so wird das Spielen mit den bunten Kunststoff-Klötzchen nie langweilig. 

Weihnachten steht auch schon bald vor der Tür - in genau 2 Monaten - und da habe ich mich ein bisschen nach Lego/Duplo-Spielsachen für unseren kleinen Mann umgesehen. Natürlich muss er noch ein bisschen warten, bis er mit den Spielsteinen umgehen darf, denn die Altersempfehlung sieht vor, dass Kinder erst ab 1 1/2 Jahre mit Duplo spielen dürfen. Aber das macht ja nichts, shoppen darf man ja auch schon etwas früher ;-). 


LEGO DUPLO -  Spielspaß für Kleinkinder



Total niedlich finde ich ja die neuen Duplo-Spielsteine, die speziell für Kleinkinder gemacht sind. Das "mein erstes Figurenset" besteht aus 37 Teilen inklusive Bauplatte und ist eine Anschaffung auf jedenfall wert. Ich denke, wir werden uns dieses Set in Kombination mit dem nachfolgenden zulegen. Und bis der kleine Mann damit spielen kann, vergnüge ich mich einfach selbst damit. Mama will ja auch ihren Spaß haben ;-)


Lego/Duplo bietet sogar Bau- und Ziehspielzeuge, was ich wahnsinnig toll finde. So können die Kleinen je nach Lust und Laune verschiedene Nachzieh-Gebilde bauen und mit diesen durch die komplette Wohnung poltern. Ob ich dann immer noch so viel Spaß habe, wenn unser Sohnemann damit durch die Räume schlittert sei dahin gestellt. Kaufen möchte ich das "Nachzieh-Spielset" allemal. 



Zu guter Letzt noch das Tollste, das ich aktuell für Kleinkinder aus dem Lego Sortiment finden konnte: Ein riesengroßer und hübscher Bauernhof. Hach wie super ist der denn? Der Bauernhof ist für Kinder ab 2-5 Jahren und damit leider noch nichts für unseren kleinen Mann. Dennoch werden wir uns dieses Set zulegen und für die Zukunft aufbewahren. Der "große Bauernhof" beinhaltet eine Scheune, ein Bauernhaus und einen Stall für Pferde. Es gibt verschiedene Tiere als Spielfiguren und sogar eine funktionierende Seilwinde. Das klingt vielleicht verrückt, aber nur beim Anblick bin ich komplett aus dem Häuschen und fühle mich wirklich zurückversetzt in eine Zeit, als ich 5-6 Jahre alt war und wie verrückt mit Lego-Steinen gespielt habe.

Vielleicht konnte ich euch Mamis, Papis oder Großeltern nun auch ein paar Ideen für den kommenden Nikolo oder das baldige Weihnachtsfest bieten und ihr überrascht eure Kleinen mit einem Produkt von Lego/Duplo. 



19. Oktober 2014

[FOOD] Kürbisbrownies

Herbstzeit ist Kürbiszeit - und da nicht nur der kleine Mann gerade fleißig Kürbis im Mittagsbrei verspeist, sondern auch wir einen Narren an diesem leckeren Gemüse gefressen haben, gibt es heute für euch ein Rezept für saftige Kürbisbrownies. Ob zum Frühstück oder nicht, diese Brownies schmecken lecker und sind schnell zubereitet. 

Ich finde ja "Brownies" gehen immer, egal zu welcher Tageszeit. Schön saftig mit viel Schokolade und braunem Zucker mag ich sie am liebsten und da wird sogar der Mann des Hauses, als bekennender Fleischtiger, zur Naschkatze. 



Kürbisbrownies

4 Eier
1 Prise Salz
100 g brauner Zucker
90 ml Öl
100 g Butter
200 g Zartbitter Kuvertüre
200 g Hokkaido-Kürbis
40 g gemahlene Mandeln
1 1/2 TL Backpulver
100 g Mehl


Die Eier mit einer Prise Salz und dem Zucker richtig schaumig rühren. In der Zwischenzeit die Schokolade mit der Butter in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen. Die Zuckermischung mit Öl ergänzen und den geraspelten Kürbis unter den Teig mengen. Gemahlene Mandeln und Mehl sowie Backpulver und die geschmolzene Schokolade unterheben. Eine feuerfeste Form mit Backpapier auskleiden und den Teig einfüllen. Die Brownies im vorgeheizten Backrohr bei 180°C für 45 Minuten backen. 


Oh und ich habe ja total vergessen zu erwähnen, dass ich nun glückliche Besitzerin einer Kitchen Aid bin. Und ja, es ist Liebe. Also soweit man in ein Küchengerät verliebt sein kann. Jedenfalls ist die Küchenmaschine von Kitchen Aid - in feurigem Rot - ein Traum, die Brownies machen sich damit fast wie von selbst und das Backen macht gleich noch mal mehr Spaß.

Wie ist das denn mit euch? Mögt ihr gerne Kürbis und wenn ja, in welcher Form?